Adresse und Kontakt

AG Netzbasierte Informationssysteme
FU Berlin
Königin-Luise-Straße 24-26
14195 Berlin

Tel.: +49-30-838-75221
Fax: +49-30-838-75220

This site is no longer maintained. You see a static copy as of April 1 2016.

Analyse von Ereignisdaten zur Bewertung von Nutzerbeiträgen und deren Einfluss auf die Qualität des gemeinschaftlich erstellten, digitalen Produkts

Peer Production, als offene und kollektive Form der Zusammenarbeit, hat im letzten Jahrzehnt an Bedeutung gewonnen. Beispiele dafür sind unter anderem Wikipedia, als gemeinschaftlich erstellte Online Enzyklopädie, sowie YouTube.com oder Del.icio.us als umfassende Informationssammlungen mit nutzergenerierten Inhalten. Dabei koordinieren geographisch verteilte Personen ihre Aktivitäten durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen. Diese digitalen Archive ermöglichen wiederum, dass die dabei entstehenden Ereignisdaten transparent und nachvollziehbar sind. Das teilweise nur implizite Ziel dieser Zusammenarbeit ist die Erstellung eines digitalen Produkts.

Die Aufgabe in dieser Master- bzw. Diplomarbeit ist es zu untersuchen, wie die offene Gemeinschaft sich bezüglich der unterschiedlich anfallenden Aufgaben zur Produkterstellung koordiniert. Als Anwendungsfall soll dabei die Wikipedia dienen. Nach einem umfassenden Literaturstudium, sollen in der Arbeit vorhandene Aktivitäten, die während des Lebenszyklus eines Artikels erfolgen, identifiziert werden. Als Entwicklungszyklus wird der Entwicklungsstand eines Artikels in Bezug auf das Qualitätsbewertungssystem der Wikipedia-Community definiert. Das Ziel ist es zu untersuchen, ob Unterschiede bei den Aktivitätstypen und dem Aktivitätsumfang in Abhängigkeit von der qualitativen Bewertung des Artikels bestehen. Aufbauend auf den Ergebnissen soll ein Empfehlungssystem entworfen werden, das diese Daten nutzt, um einerseits Nutzer die in der Vergangenheit bestimmte Aktivitäten ausgeführt haben, Artikel zu empfehlen, bei denen diese Aktivitäten noch nicht getätigt wurden. Andererseits können die Daten verwendet werden, um direkt bei den Artikeln zu sehen, welche Aktivitäten noch durchgeführt werden müssen, um eine höhere Qualität zu erreichen.

Literaturempfehlungen:

  • Scott Christley and Greg Madey. 2007. Analysis of Activity in the Open Source Software Development Community. In Proceedings of the 40th Annual Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS ’07). IEEE Computer Society, Washington, DC, US
  • Aniket Kittur, Bryant Lee, and Robert E. Kraut. 2009. Coordination in collective intelligence: the role of team structure and task interdependence. In Proceedings of the 27th international conference on Human factors in computing systems (CHI ’09). ACM, New York, NY, USA, 1495-1504
  • Aniket Kittur and Robert E. Kraut. 2008. Harnessing the wisdom of crowds in wikipedia: quality through coordination. In Proceedings of the 2008 ACM conference on Computer supported cooperative work (CSCW ’08). ACM, New York, NY, USA, 37-46
  • Gerald C. Kane. 2011. A multimethod study of information quality in wiki collaboration. ACM Trans. Manage. Inf. Syst. 2, 1, Article 4 (March 2011), 16 pages
  • Gerald C. Kane, Majchrzak, A., Johnson, J., and Chen, G. L. 2009b. A lifecycle model of perspective making and perspective taking in fluid online collectives. In Proceedings of the International Conference on Information Systems.
  • Katherine Panciera, Reid Priedhorsky, Thomas Erickson, and Loren Terveen. 2010. Lurking? cyclopaths?: a quantitative lifecycle analysis of user behavior in a geowiki. In Proceedings of the 28th international conference on Human factors in computing systems (CHI ’10). ACM, New York, NY, USA, 1917-1926.
  • Thomas Wöhner and Ralf Peters. 2009. Assessing the quality of Wikipedia articles with lifecycle based metrics. In Proceedings of the 5th International Symposium on Wikis and Open Collaboration (WikiSym ’09). ACM, New York, NY, USA, , Article 16 , 10 pages

Art der Arbeit: Master- oder Diplomarbeit

Voraussetzungen: Kenntnisse im Bereich Statistik, Data Mining, GNU R und Programmierung

Betreuer: Prof. Claudia Müller-Birn

Bei Interesse, weiteren Fragen oder zwecks Vereinbarung eines Sprechstundentermins bitte senden Sie eine E-Mail an Prof. Claudia Müller-Birn.

generischen Pillen http://vsbs.ch/cialis-kaufen.html billige Preise http://vsbs.ch/viagra-schweiz.html
AG Netzbasierte Informationssysteme, http://www.ag-nbi.de
Königin-Luise-Straße 24-26, 14195 Berlin, Tel.: +49-30-838-75221, Fax: +49-30-838-75220