Adresse und Kontakt

AG Netzbasierte Informationssysteme
FU Berlin
Königin-Luise-Straße 24-26
14195 Berlin

Tel.: +49-30-838-75221
Fax: +49-30-838-75220

This site is no longer maintained. You see a static copy as of April 1 2016.

Themen für Seminar Digital Humanities festgelegt

Der Fahrplan und die Themen für das Seminar Moderne netzbasierte Informationssysteme – Digital Humanities sind festgelegt und online zugänglich.… [...Weiterlesen/more...]

Seminar: Personalisierte Empfehlungssysteme

Seminar (19321611) 2-stündig, ECTS: 5

Dozent:Marko Harasic
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei nbi_rs anmelden!
Zeitraum:Erster Termin: 12.10.2015
Haupttermine:Montag 14 – 16 Uhr Raum SR 051/T9
maximale
Teilnehmerzahl
Inhalt:
Durch den steigenden Informationsüberfluss im World Wide Web ist es für die Benutzer zu nehmend schwerer geworden, gewünschte Informationen zu finden. Neben der aufwändigen Suche innerhalb von Milliarden von Dokumenten, stellt selbst die  Suche nach einem gewünschten Gegenstand innerhalb eines Online -Shops ein immer größer werdendes Problem dar.
Empfehlungsysteme stellen die populärste Methode da, den Benutzer aktiv in seiner Navigation zu unterstützen. Hierzu inferieren diese von seinem Verhalten im System seine Interessen und schlagen ihm entweder Elemente vor oder Reduzieren den Suchraum.
Das Seminar gliedert sich in zwei Phasen. In der ersten sollen sich die Teilnehmer vom theoretischen Standpunkt aus mit der Thematik vertraut machen und erstellen ausgehend vom gewählten Thema die Präsentation sowie die Ausarbeitung. In der zweiten Phase soll dann das theoretisch erarbeitete praktisch umgesetzt werden. Hierzu wird ein entsprechender Datensatz zu Verfügung gestellt und die Teilnehmer implementieren gemeinsam ein Empfehlungssystem, welches jeweils die im theoretischen Teil vorgestellten Aspekte beinhaltet.
Voraussetzungen:Vorkenntnisse im Programmieren. Interesse am Machine Learning
Literatur:Online

Fahrplan

 

DatumThema
[...Weiterlesen/more...]

Studentenprojekte für die Vorlesung XML-Technologien SoSe 15

Im Rahmen der Vorlesung XML-Technologien (Web Data and Interoperability) im Sommersemester 2015 bestand die Aufgabe der Teilnehmer darin, selbständig ein Softwareprojekt durchzuführen. Neben den technologischen Vorgaben in Form von verschiedenen zu verwenden Techniken aus dem Bereich der XML-Technologien sollte auch ein Datensatz aus dem Bereich Open Cultural Data verwendet werden.

Hierzu sollten die Teilnemer einen der Datensätze wählen, welcher für den Coding Da V1nc1 Kultur-Hackkathon veröffentlicht wurde. Ausgehend von diesem wurde ein Use-Case gewählt und eine Applikation implementiert. Im Folgenden sind die einzelnen Projekte aufgeführt.

Bilderquiz
Steine der Leidenschaft
Quiz_1Unsere Projektidee ist ein interaktives Bilderquiz, bei dem ein Gemälde und eine Frage sowie vier Antworten dazu angezeigt werden. Die Frage bezieht sich zum Beispiel auf den Künstler, die Epoche, die eingesetzte Technik oder ein ähnliches Thema, das zu dem jeweiligen Gemälde gestellt werden kann. Bei der Auswahl einer Antwort werden anschließend alle falschen Antwortmöglichkeiten rot und die richtige grün eingefärbt. Außerdem werden weitere Zusatzinformationen über den Künstler angezeigt. Die nächste Frage kann beantwortet werden, wenn man auf den entsprechenden Button klickt.

GitHubLink:
https://github.com/markwitz/xml_Coding_Da_Vinci

SDLBei der Projektarbeit Steine der Leidenschaft handelt es sich um Bewertungssystem von Steinen. Der Nutzer hat die Möglichkeit sie positiv oder negativ zu bewerten, dabei werden ihm
[...Weiterlesen/more...]

Seminar Moderne netzbasierte Informationssysteme – Digital Humanities

2-stündig, ECTS: 4

Dozenten:Robert Tolksdorf
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei nbi_mwt anmelden!
Zeitraum:Erster Termin: 14.10.2015
Haupttermine:Mittwoch 14 – 16 Uhr Raum SR 140/A7
maximale
Teilnehmerzahl
Inhalt:Netzbasierte Informationssysteme sind komplexe Anwendungen mit unterschiedlichsten Aspekten und Fragestellungen. Diese betreffen z.B. die technologische Ausgestaltung auf Serverseite (Skalierung, Datenhaltung etc.) und Clientenseite (W3C Standards, GUI-Gestaltung etc.). Daneben sind inhaltliche Aspekte der Modellierung von Informationen darin samt den dafür verwendeten Technologien (Ontologien, Semantic-Web etc.) relevant. Schließlich ergeben sich aus dem jeweiligen Anwendungskontext weitere Frage zur Funktionalität und Gestaltung solcher Informationssysteme.

In dem Seminar werden jeweils ausgewählte Bereiche untersucht, wobei der Schwerpunkt teilweise technologischer, teilweise anwendungsbezogener ist. Nach Möglichkeit umfasst die Arbeit im Seminar eine praktische Realisierungsaufgabe für ein Informationssysteme oder Aspekte davon.

Diese Ausgabe des Seminars wird sich mit Fragestellungen und Fallbeispielen aus dem Bereich der digitalen Geisteswissenschaften, Digital Humantities beschäften.Der erste Termin der Veranstaltung dient einer groben Einführung in den Themenblock sowie die konkrete Verteilung der Referatsthemen an die einzelnen Teilnehmer. Es folgen die Referatstermine in denen wir uns zunächst einen Überblick auf DH verschaffen und dann ausgewählte Projekte und Arbeiten und die darin verwendeten informatischen Methoden anschauen. Abschließend sollen in einer kurzen Projektphase die dargestellten Technologien erprobt

[...Weiterlesen/more...]

Kundenprojekt Web-Technologien II: Web Media Player mit Linked Data Anbindung

Projekt (19308112) – 4-stündig, ECTS: 10

 

Dozenten:Robert Tolksdorf, Marko Harasic
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei nbi_pj2_xml anmelden!
Zeitraum:Erster Termin: 14.10.2015
Haupttermine:Mittwoch 12-14 Uhr: SR 005/A3 Seminarraum (Arnimallee 3-5)
Mittwoch 14-16 Uhr: SR 005/A3 Seminarraum (Arnimallee 3-5)
maximale
Teilnehmerzahl
30
Inhalt:Bitte beachten Sie auch die allgemeine Beschreibung der Veranstaltung Kundenprojekt. Zu den Aufgaben der Studierenden im Projektverlauf gehören:
  • Die Projektidee entwickeln und weiteren Projektablauf planen
  • Die Anforderungen eng mit potentiellen Nutzern erheben und sammeln
  • Die Software designen, entwickeln und testen
  • Präsentationen organisieren und durchführen
  • Projektergebnisse dokumentieren

Die Teilnehmer werden selbstverständlich bei der Abwicklung des Projekts nicht allein gelassen. Wir stehen bei den wöchentlichen Treffen als Berater, Mentor und (Ver)mittler jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus werden wir zu geeigneten Zeitpunkten das jeweils benötigte Methoden- und Fachwissen vermitteln.

Der „Kunde“ hat bislang Interesse an der Erstellung eines HTML5-basierten Media-Players geäußert, der an Linked Data Bestände mit Annotationen zu Medienfragmenten gekoppelt sein soll.

Voraussetzungen:Softwaretechnik, Interesse an Projektmanagement und/oder praktischer Projektarbeit
Literatur:
  • P. Mangold, IT-Projektmanagement kompakt, Spektrum Akademischer Verlag, 2004.
  • K. Schwaber, Agile Project Management with Scrum, Microsoft Press, 2004.

 

DatumThemaVortragende
14.10.2015Tolksdorf/ Harasic
16.10.2015Inoffizieller
[...Weiterlesen/more...]

Kundenprojekt Web-Technologien I: Migration von Forschungsdaten

Projekt (19308012) – 4-stündig, ECTS: 10

 

Dozenten:Robert Tolksdorf, Marko Harasic
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei nbi_pj_xml anmelden!
Zeitraum:Erster Termin: 14.10.2015
Haupttermine:Mittwoch 10-12 Uhr: 006/T9 Seminarraum (Takustr. 9)
Mittwoch 12-14 Uhr: 053/T9 Seminarraum (Takustr. 9)
maximale
Teilnehmerzahl
30
Inhalt:Bitte beachten Sie auch die allgemeine Beschreibung der Veranstaltung Kundenprojekt. Zu den Aufgaben der Studierenden im Projektverlauf gehören:
  • Die Projektidee entwickeln und weiteren Projektablauf planen
  • Die Anforderungen eng mit potentiellen Nutzern erheben und sammeln
  • Die Software designen, entwickeln und testen
  • Präsentationen organisieren und durchführen
  • Projektergebnisse dokumentieren

Die Teilnehmer werden selbstverständlich bei der Abwicklung des Projekts nicht allein gelassen. Wir stehen bei den wöchentlichen Treffen als Berater, Mentor und (Ver)mittler jederzeit zur Verfügung. Darüber hinaus werden wir zu geeigneten Zeitpunkten das jeweils benötigte Methoden- und Fachwissen vermitteln.

Der „Kunde“ – ein Forschungsinstitut – verfügt über Datenbestände aus Forschungsprojekten, die in neue Formate gewandelt werden sollen.

Voraussetzungen:Softwaretechnik, Interesse an Projektmanagement und/oder praktischer Projektarbeit
Literatur:
  • P. Mangold, IT-Projektmanagement kompakt, Spektrum Akademischer Verlag, 2004.
  • K. Schwaber, Agile Project Management with Scrum, Microsoft Press, 2004.

 

DatumThemaVortragende
14.10.2015Tolksdorf/ Harasic
16.10.2015Inoffizieller Termin
  • Bewerbungsgespräche Projektleiter
Tolksdorf/ Harasic/ Bewerber
21.10.2015Erstkontakt
[...Weiterlesen/more...]

Existenzgründung in der IT-Industrie

Seminar (19316112) 2-stündig, ECTS: 5

Dozenten:Stefanie Demmler
Sprache:Deutsch
Mailingliste:
Zeitraum:12.10.2015 bis 08.02.2016
Haupttermine:Montag 10 – 12 Uhr – Takustraße 9 SR 006
maximale Teilnehmerzahlunbegrenzt
Inhalt:
  • Erfolgsmerkmale von Geschäftsmodellen
  • Goldene Regeln der Existenzgründung
  • Struktur und Inhalte des Businessplans
  • Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplanung
  • Rechtsformen
  • Marketingmix

Zu Beginn der Veranstaltung erfahren die Studierenden, wie ein Businessplan aufgebaut ist, welche Grundlagen dafür nötig sind und auf welche Kriterien man bei der strukturierten Ausarbeitung besonders achten muss. Im Verlauf des Semesters setzen die Teilnehmenden eine Geschäftsidee konkret in einen Businessplan um. Für die Präsentation am Ende (im Rahmen der BusinessplanLab@FUB-Wettbewerbe) lernen die Studierenden, wie man eine Geschäftsidee einem fachfremden Publikum verständlich präsentiert. Die Praxisnähe zur Gründungsszene wird durch Expertenvorträge zu Gründungsthematiken sowie Fallstudien sichergestellt.

Voraussetzungen:Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung des Businessplanlabs. Interesse an der Entwicklung eines Geschäftsmodells. Persönliches Engagement im Rahmen der Teamarbeit.
Zielgruppe:Studierende aller Informatik-Studiengänge
Literatur:Miroslaw Malek und Peter K. Ibach, Entrepreneurship, dpunkt.verlag, 2004.
Carl Shapiro und Hal R. Varian, Information Rules, Harvard Business School Press, 1998

 

 

DatumZeitThemaOrtReferent
12.10.201510:00 – 12:00 UhrEinführungTakustraße 9 Raum 006Demmler
19.10.201510:00 – 12:00 UhrGrundlagen der Geschäftsmodellentwicklung und Businessplanung
[...Weiterlesen/more...]

Studentenprojekte für die Vorlesung XML-Technologien SoSe 14

Im Rahmen der Vorlesung XML-Technologien (Web Data and Interoperability) im Sommersemester 2014 bestand die Aufgabe der Teilnehmer darin, selbständig ein Softwareprojekt durchzuführen. Neben den technologischen Vorgaben in Form von verschiedenen zu verwenden Techniken aus dem Bereich der XML-Technologien sollte auch ein Datensatz aus dem Bereich Open Cultural Data verwendet werden.

Hierzu sollten die Teilnemer einen der Datensätze wählen, welcher für den Coding Da V1nc1 Kultur-Hackkathon veröffentlicht wurde. Ausgehend von diesem wurde ein Use-Case gewählt und eine Applikation implementiert. Im Folgenden sind die einzelnen Projekte aufgeführt.

Zwei Welten – Berlin damals und heute
Jüdische Friedhöfe
zwei-welten-brandenburger-torDie für Smartphones und Desktopgeräte optimierte Webanwendung „Zwei Welten – Berlin damals und heute“ (http://zwei-welten.meier-benjamin.de) verwendet automatisch extrahierte und mit Bildern aufbereitete Informationen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, um für Besucher das Erlebnis von historischen Stadtszenen informativer zu gestalten.Hierfür nutzt das Projekt als Datenquelle historische Stadtansichten von Berlin, die im Zuge des Coding da Vinci Kultur-Hackathon unter dem Titel „Schichten der Geschichte“ vom Stadtmuseum Berlin zur Verfügung gestellt wurden.Zusätzlich bieten eine interaktive OpenStreetMap-Karte mit Markern für dargestellte Gebäude, sowie qualitativ hochwertige Bilder aus Panoramio und ausgewählten Flickr-Gruppen, ein mehrdimensionales Erlebnis der heutigen Umgebung, wodurch die Verbindung zum historischen Berlin ermöglicht wird.JuedischeFriedhoefeDas Projekt ist ein Webdienst,
[...Weiterlesen/more...]

Projekt: Simulierte Unternehmensgründung in der IT-Industrie

Projekt (19631) – 4-stündig, ECTS: 10

Dozenten:Stefanie Demmler, Monia Hinkelmans
AG Netzbasierte Informationssysteme
Sprache:Deutsch
Zeitraum:13.04.2015 bis 13.07.2015
Haupttermine:Montag 10 – 14 Uhr – Takustraße 9 SR 006
maximale
Teilnehmerzahl
25
Inhalt:

Ziele:

Ziel der Simulierten Unternehmensgründung ist die eigenständige Planung, Implementierung und Evaluation eines realen sozialen Gründungsprojektes. Die Teilnehmenden erlernen praxisnahes, gründungsrelevantes Wissen, Grundlagen des Software Engineering innerhalb eines realen Projektes und die entsprechenden Unternehmerskills.

Am Ende der Veranstaltung wurden:

  • Marktgerechte Angebote für ausgewählte Zielgruppen entwickelt

  • Ein zielgruppenadäquater Internetauftritt konzipiert sowie

  • Eine bedarfsgerechte Softwarelösung entworfen.

  • Das Geschäftsmodell einschließlich Markt- und Wettbewerbsanalyse, Vertriebsplanung und Finanzierungskonzeption wurden in Form eines Businessplans dokumentiert.

Informationen:

Die Ideengeberin der diesjährigen Simulierten Unternehmensgründung ist Christine Döring, Gründerin und Vorsitzende von denk dran e.V.. Geplant ist die Umsetzung einer gewinnorientierten Nachbarschaftsplattform in Verbindung mit dem Verein denk dran e.V.

Folgende Mindestanforderungen werden an die Nachbarschaftsplattform gestellt:

  • ein Profil erstellen als Privatperson (Betroffene, Angehörige, Interessierte usw.)

  • ein Profil erstellen als Experte (Ärzte, Pfleger, Therapeuten usw.)

  • eine Kommunikationsform innerhalb der Plattform (zum Beispiel: persönliche Nachrichten, Forum)

  • Vermittlung von ersten Anlaufstellen und Diensten in Form von Behandlung und Betreuung

Darüber hinaus sollen auch weitere sinnvolle Funktionen geboten werden, diese könnten zum Beispiel sein:

[...Weiterlesen/more...]

Vorlesung XML-Technologien (Web Data and Interoperability)

V&Ü: 2+2-stündig, ECTS: 5

Dozenten:Robert Tolksdorf, Marko Harasic
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei der Mailingliste anmelden! Die Anmeldung ist verpflichtend.
Zeitraum:14.4.2015 bis 8.7.2015
Haupttermine:Dienstag 12 – 14 Uhr Takustraße 9 – Großer Hörsaal
Mittwoch 14 – 16 Uhr Takustraße 9 – Großer Hörsaal
maximale
Teilnehmerzahl
unbeschränkt
Inhalt:Die Extensible Markup Language (XML) ist die Sprache des Webs. Während HTML für die Präsentation von elektronischen Dokumenten entwickelt wurde (Mensch-Maschine-Kommunikation), ist XML insbesondere für den Austausch von Daten zwischen Computern geeignet. XML erlaubt dabei die Definition von speziellen Datenaustauschformaten (Standards) sowie die einfache Kombination und Erweiterung solcher Standards. Die Veranstaltung berücksichtigt die dynamische Entwicklung rund um XML, andere Markupsprachen des Webs sowie semantische Technologien und die Entwicklung des Web of Data (RDF, Linked Data, Microformate). Ziel ist die Vermittlung eines grundsätzliches Verständnisses von Interoperabilität an vielen Anwendungsbeispielen. Der Vorlesungsstoff wird durch eine Projektphase vertieft, in der die Studierenden in echten Teams eigenständig ein Softwareprojekt mit XML-Technologien und Web Daten zum Erfolg führen sollen.Projektaufgabe:

In diesem Semester hat das Projekt die Verwendung von Open Cultural Data zum Inhalt. Wir schließen uns dem Wettbewerb Coding Da Vinci an und übernehmen die Wettbewerbsaufgabe als Projektaufgabe. Aufgrund des zeitlichen Rahmens ist
[...Weiterlesen/more...]
generischen Pillen http://vsbs.ch/cialis-kaufen.html billige Preise http://vsbs.ch/viagra-schweiz.html
AG Netzbasierte Informationssysteme, http://www.ag-nbi.de
Königin-Luise-Straße 24-26, 14195 Berlin, Tel.: +49-30-838-75221, Fax: +49-30-838-75220