Adresse und Kontakt

AG Netzbasierte Informationssysteme
FU Berlin
Königin-Luise-Straße 24-26
14195 Berlin

Tel.: +49-30-838-75221
Fax: +49-30-838-75220

This site is no longer maintained. You see a static copy as of April 1 2016.

Welcome

 

Research and teaching of the group led by Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf looks at the study, development, implementation and application of:

  • Languages, models and systems that facilitate the integration of information and activities in networked systems.
  • Applications of these technologies in real business environments and the study of further use cases considering the added value generated by them.
  • Novel models for the coordination of agent societies at a huge scale, especially those models based on Selforganization.
  • Usage of statistical methods from network analysis to gain insights on information networks.
  • Teaching and supporting entrepreneurship in IT.
[...Weiterlesen/more...]

AG Networked Information Systems dissolved

On 31.3.16 the research group on Networked Information Systems was dissolved. I have decided to leave my position at FU Berlin on that date, based on personal considerations. I look back to 13.5 years of successful research and teaching on a variety of topics with an excellent team. I thank all our collaborators from the various projects. It has been an honor to serve science and academia in various roles. I also thank all computer science students that attended my courses. Hopefully you learned something – it has been a pleasure to interact with young people and to try to enable them to learn.

For my personal best, time has come to look to other facets of knowledge and pleasure. When suited, I will remain in intellectual discourses on topics of arts, society, or other views on life.

Robert Tolksdorf

Studierende wenden sich bitte an Prof. Claudia Müller-Birn in Angelegenheiten, mit denen Sie ansonsten  zu Prof. Tolksdorf gegangen wären.

This website is a static archive of its former live-version.… [...Weiterlesen/more...]

Themen für Seminar Digital Humanities festgelegt

Der Fahrplan und die Themen für das Seminar Moderne netzbasierte Informationssysteme – Digital Humanities sind festgelegt und online zugänglich.… [...Weiterlesen/more...]

Orientierung im Datenmeer – Mehr als nur ein Datenportal

Das Projekt GFBio erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft zusätzliche 5,8 Millionen Euro für den weiteren Aufbau einer nationalen Dateninfrastruktur im Bereich der Biologie und Umweltwissenschaften.

Innovative Forschung sowie neue Techniken im Bereich der Umweltwissenschaften und Ökosystemforschung führen nicht nur zu neuen Erkenntnissen, sondern auch zu einer Flut an Daten. Nun kommt es entscheidend darauf an, dieses Datenmeer optimal zu managen. Das Ziel dabei: Die Daten sollen allen Nutzern und Interessenten öffentlich und langfristig zugänglich sein. Nur so ist auch eine spätere Nutzung effektiv möglich; z.B. um Veränderungen in der Zusammensetzung von Tier- und Pflanzengemeinschaften, die etwa durch den Klimawandel bedingt sind, über Jahrzehnte hinweg zu erforschen. Je besser die Daten verfügbar sind, desto fundierter auch die zukünftigen wissenschaftlichen Erkenntnisse bzw. die damit verbundenen Handlungsoptionen.
Mit den Fördermitteln in Höhe von 5.8 Millionen Euro erkennt die Deutsche Forschungsgemeinschaft an, wie wichtig es ist, wissenschaftliche Daten gut zu managen. Die Mittel sind die Basis für die zweite Phase des deutschen Verbands für biologische Daten GFBio („German Federation for Biological Data“; http://www.gfbio.org). Das Verbundprojekt wird an der Universität Bremen koordiniert und umfasst 19 Partner aus ganz Deutschland. Es zielt zum einen darauf ab, bereits vorhandene molekulare und ökologische Daten aus bestehenden Dateninfrastrukturen … [...Weiterlesen/more...]

NBI Gründungslehre wirkt international

Erfreuliche Rückmeldung: Unsere Gründungslehre hat mit bewirkt dass die erste Website für Hotelbuchungen in Nigeria initiiert wurde und mittlerweile einen beeindruckenden Wachstumskurs eingeschlagen hat. Die ganze Geschichte bei http://www.fu-berlin.de/sites/profund/aktuelles/news/Hotels_ng.html.

 … [...Weiterlesen/more...]

NBI Dozentin im Interview

Stefanie Demmler gibt in changeX ein Kurzinterview zum Thema „Ein Hoch auf den Kurzschlaf“… [...Weiterlesen/more...]

Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Institut für Informatik
Netzbasierte Informationssysteme
Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter befristet bis 31.03.2016

Entgeltgruppe 13 TV-L FU

Aufgabengebiet: Sie arbeiten in dem interdisziplinären Projekt „Entrepreneurial Network University“ (http://www.fuberlin.de/sites/enu/) mit einem jungen, sehr engagierten Team aus unterschiedlichen Wissensbereichen und entwickeln gemeinsam mit Partnern innovative Lehr- und Lernformate für eine Lehrplanungs und -austauschplattform (http://elap.imp.fu-berlin.de). Sie entwerfen und implementieren Kommunikationswerkzeuge, die von Web 2.0-Anwendungen inspiriert sind sowie interaktive Software, welche die kollaborative Zusammenarbeit an Geschäftsmodellen. Businessplänen oder Fallstudien ermöglicht. Sie bieten zudem technische Unterstützung bei der Erstellung von Inhalten sowie der Initiierung und Beteiligung von Qualitätssicherungsmechanismen für die Gründerlehre der Freien Universität Berlin und der Charité. Darüber hinaus beteiligen Sie sich auch an der Entwicklung und Realisierung neuer Formen der Lehre.

Einstellungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium der Informatik oder angrenzender Bereiche.

Erwünscht: Interessenten sollten bereit und in der Lage sein, sich schnell in unterschiedliche Wissens- sowie Problembereiche einzuarbeiten, um die Lerninhalte der Projektpartner sowohl in den fachspezifischen als auch dem übergeordneten Kontext der Gründungslehre zu setzen und dadurch innovative Softwarekonzepte entwickeln zu können; erwünscht sind außerdem Kenntnisse in relevanten Technologien für Web-basierte Systeme; Interesse an Gründungslehre.

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 29.12.2014 unter Angabe … [...Weiterlesen/more...]

Stud. Hilfskraft (80 MoStd.) gesucht

Fachbereich Mathematik und Informatik

Institut für Informatik, Netzbasierte Informationssysteme

Stud. Hilfskraft (80 MoStd.)

Aufgabengebiet: Mitarbeit im DFG geförderten Forschungsprojekt „GFBio – German Federation for the Curation of Biological Data„; Assistenz beim Entwurf, Implementierung und Inbetriebnahme eines Terminologie-Dienstes sowie der Kommunikation mit verschiedenen naturhistorischen Sammlungen und Museen als Projektverbundspartner.

Erwünscht: 2 abgeschlossene Hochschulsemester; Kenntnisse in Semantische Technologien, Webdienste und deren Programmierung; Interesse am Themenbereich Terminologie-/Ontologiemanagement und -integration; Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem großen interdisziplinären Konsortium; englische Sprachkenntnisse.

Vertragsdauer: Befristet bis 31.05.2015

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 20.10.2014 unter Angabe der Kennung GFBio-stud.HK-NF zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Mathematik und Informatik
Institut für Informatik
Herrn Prof. Dr. Robert Tolksdorf
Königin-Luise-Str. 24/26
14195 Berlin (Dahlem)… [...Weiterlesen/more...]

Poster Digital Art Research and Knowledge Processing

A poster on an NBI activity in digital humanities was presented at the Workshop “Grenzen überschreiten – Digitale Geisteswissenschaft heute und morgen” on 28.02.2014.: Digital Art Research and Knowledge Processing.

 

 … [...Weiterlesen/more...]

Technical Report: Initial report on digitally researching the network drawings of Mark Lombardi

New NBI publication:

Robert Tolksdorf. Initial report on digitally researching the network drawings of Mark
Lombardi. Technical Report TR-B-13-03, Freie Universität Berlin, 2013. PDF.

Abstract: We do digital research on the artist Mark Lombardi (1951-2000) as an experiment in methods for digital art history. We manually generate GraphML representations of the networks depicted in his drawings and publish them at http://www.lombardinetworks.net. Services on the data are implemented like textual search on labels of nodes or an index on what persons or institutions appear in which works.

We visualize the networks with nodes linked to Wikipedia information about the actors. With calculations on the networks we generate synthetic drawings from multiple original works that overlap in actors.… [...Weiterlesen/more...]

AG Netzbasierte Informationssysteme, http://www.ag-nbi.de
Königin-Luise-Straße 24-26, 14195 Berlin, Tel.: +49-30-838-75221, Fax: +49-30-838-75220