Adresse und Kontakt

AG Netzbasierte Informationssysteme
FU Berlin
Königin-Luise-Straße 24-26
14195 Berlin

Tel.: +49-30-838-75221
Fax: +49-30-838-75220

Bachelorarbeit Web-Extraktion und Anreicherung kunstwissenschaftlicher Fachinformationen

Als Teil von Aktivitäten von NBI im Bereich digitale Geisteswissenschaften werden Interessent/inn/en für Bachelorarbeit “Web-Extraktion und Anreicherung kunstwissenschaftlicher Fachinformationen” gesucht. Thema ist die Extraktion von Webinformationen zu der Ende der 1940er Jahre führenden Kunstschule Black Mountain College.… [...Weiterlesen/more...]

Innovationsforum Semantic Media Web – Neue Geschäftsmodelle für die Kultur- und Medienbranche

Am 22. und 23. Oktober 2012 findet mit NBI Beteiligung in Berlin die Auftaktveranstaltung des Innovationsforum Semantic Media Web statt. Führende Vertreter aus der Kultur- und Medienbranche treffen sich im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch mit Wissenschaftlern und Technologieanbietern, um gemeinsam die Bedeutung semantischer Internettechnologien für die Entwicklung digitaler Medienprodukte zu diskutieren. Als einmalige Plattform bietet das Forum die Möglichkeit, die Innovationspotenziale des Semantic Web anhand konkreter Use Cases auszuloten und darauf aufbauend zukunftsfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln.… [...Weiterlesen/more...]

Call for sponsors International Conference on Web Engineering

The International Conference on Web Engineering 2012 is hosted by NBI. Sponsorship opportunities are now offered. Please see the information and consider ICWE as part of your communication strategy.… [...Weiterlesen/more...]

ALP V: Netzprogrammierung

Lecture and lab (19538) – 2+2-hours, ECTS: 5

NEWS

17.03.2012 – Der Einsichtstermin für die Nachklausur ist Mittwoch, der 25.04.2012 von 13:15 bis 13:45 Uhr im Raum 120 in der Königin-Luise-Straße.

COURSE DESCRIPTION

This course introduces students to principles, programming languages, and specifications for developing distributed, web-based systems. The first part of the lecture deals with distributed systems, their characteristics and existing challenges in implementing them. We discuss also common architectures such as client-server and peer-to-peer. In the main part of this course we deal with technologies for supporting distribution. These technologies can be roughly assigned to three levels: technologies for ad hoc network programming (socket programming), technologies for structured communication (remote procedure calls) and middleware technologies. The latter level covers different approaches such as distributed object computing middleware and component middleware. We will discuss all these different implementations and in the lab you have time to test all the different approaches on real world examples. After introducing two applications of distributed computing: Cloud Computing and the World Wide Web, we will cover in the last part of the course topics that relate to the web application development such as data representations (e.g., XML, HTML), HTTP communication, JavaScript, CGI, Servlets, JSP.… [...Weiterlesen/more...]

Semantische Annotation von Bildern und Videos

loomp ist ein benutzerfreundliches System zu semantischen Annotation von Internetinhalten. Derzeit können Textfragmente mit RDFa annotiert werden, das System speichert dann Text und RDF-Graphen separat und veröffentlicht einerseits den Text als klassischen Internetinhalt inklusive RDFa und den RDF-Graphen als Linked Data. Die Annotation orientiert sich dabei an Nutzungsparadigmen, die aus der klassischen Textverarbeitung bekannt sind.

Ziel dieser Arbeit ist es nun zusätzlich zum Annotieren von Texten auch das Annotieren von Bildern und Videos zu implementieren. Dafür müssen räumliche und bei Videos zusätzlich auch zeitliche Regionen markiert und diesen eine URI zugewiesen werden. Im Anschluss muss es einfach möglich sein über diese Definierte und per URI referenzierte Region RDF-Aussagen anlegen zu können (z.B. <uri_zum_bildausschnitt> ex:zeigt <uri_zur_person>).

Art der Arbeit: Studien- oder Bachelorarbeit

Voraussetzungen: Kenntnisse im Bereich RDF, Linked Data, Semantic Web

Betreuer: Markus Luczak-Rösch

Weitere Informationen: Bitte E-Mail an Markus Luczak-Rösch zwecks Vereinbarung eines Sprechstundentermins.… [...Weiterlesen/more...]

Kundenprojekt Web Technologien

4-stündig, ECTS: 10

[...Weiterlesen/more...]

Dozenten:Robert Tolksdorf/Markus Luczak-Rösch
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei nbi_pj_xml anmelden!
Zeitraum:20.10.2010 bis 16.02.2011
Haupttermine:Mittwoch 10 – 14 Uhr – Königin-Luise-Str. 24-26 HS 06
maximale
Teilnehmerzahl
30 (An-/Abmelden)
Inhalt:Wir werden Projektarbeit einüben, wie sie in der Berufspraxis üblich ist. Ein externer Auftraggeber aus der Industrie wird dem Projekt einen Auftrag erteilen und das Ergebnis abnehmen. Planung, Leitung und Durchführung des Projektes nehmen die Teilnehmer selbst in die Hand. D.h. natürlich nicht, dass die Teilnehmer alleine gelassen werden – die Veranstalter stehen in der wöchentlichen Veranstaltung als Berater jederzeit zur Verfügung. Zudem wird es eine kurze Einführung in die Praxis der Projektleitung geben.
Es werden gemischte Teams aus Bachelor- und Master-Studenten gebildet, wobei die Master-Studenten vorwiegend die leitende Funktion übernehmen. Eine Ausweitung der Projekte in Bachelor-, Studien-, Master- oder Diplomarbeiten ist möglich.
Voraussetzungen:Softwaretechnik, Interesse an Projektmanagement und/oder praktischer Projektarbeit
Literatur:
  • P. Mangold, IT-Projektmanagement kompakt, Spektrum Akademischer Verlag, 2004.
  • K. Schwaber, Agile Project Management with Scrum, Microsoft Press, 2004.
Materialien
  • Vorlagen
  • Vorlage Abschlussbericht
  • Anmerkungen zum Wochenbericht:
    • persönliche wöchentliche Berichte sollen immer montags ins Wiki gestellt werden UND an beide Veranstalter per Mail geschickt werden! (tolk@ag-nbi.de, luczak@inf.fu-berlin.de)
    • da Sie in mehreren Teams

Seminar Moderne Web Technologien

2-stündig, ECTS: 4

Dozenten:Markus Luczak-Rösch
Sprache:Deutsch
Mailingliste:Bitte bei nbi_s_webtech anmelden!
Zeitraum:20.10.2010 bis 16.02.2011
Haupttermine:Mittwoch 16 – 18 Uhr – Königin-Luise-Str. 24-26 HS 06
maximale
Teilnehmerzahl
30 (An-/Abmelden)
Inhalt:In dem Seminar beschäftigen wir uns mit neuesten Entwicklungen und Standards (u.a. des W3C) für Web-Technologien. In Referaten und Diskussion werden Zielsetzung, technische Eigenschaften und Anwendungsbereiche der Technologien analysiert. Außerdem soll ein Einblick in den neuen Forschungsbereich Web Science gewonnen werden.
Voraussetzungen:Englischkenntnisse, Kenntnisse in XML- und Web-Technologien
Literatur:Standarddokumente des W3C, Formatvorlage der FU Berlin
Leistungs-
nachweise
Referat und Ausarbeitung, je nach Teilnehmeranzahl angepasst
in Anlehnung an den Artikel Stefan Weber: Wissenschaft als Web-Sampling, Telepolis, 15.12.2006 (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24221/1.html) legen wir für die Ausarbeitungen fest: 
  • Direkte Zitate aus dem Internet nie zur Faktenvermittlung, sondern nur noch als illustrative Beispiele, wenn also das Zitat selbst thematisiert wird
  • Keine Zitate von der Wikipedia, außer zur kritischen Kommentierung

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Ablauf und Leistungserbringung in Seminaren bei NBI und die Hinweise zu Plagiaten.

[...Weiterlesen/more...]

DatumThemaVortragendeReferees
20.10.2010Einleitung, ThemenvergabeLuczak-Rösch
27.10.2010Hinweise zu Referaten und zu Ausarbeitungen (Folien)Luczak-Rösch
03.11.2010Das W3C, Struktur, Standards und neueste Entwicklungen

Webrings

Webrings sind eine sehr alte Struktur im Web mit der thematisch ähnliche Sites über ein externes Navigationselement verknüpft werden sollen. In der Arbeit soll statistisch geprüft werden ob dies erreicht wird.

Ausgehend vom Verzeichnis von Webrings bei www.webring.com soll zunächst die Strukturen von Webrings (Größe und Konnektivität) analysiert werden. Weiterhin sollen jeweils miteinander verbundene Site auf Ähnlichkeit überprüft werden (Indexierung z.B. mit Lucene und Berechnung des Dokumentenabstands) sowie die Auswirkung auf die Popularität der verbundenen Sites anhand ihres Pageranks (statischer Vergleich des Pageranks innerhalb des Webrings mit dem vondurch google als ähnlich identifizierten Sites ausserhalb des Webrings) analysiert werden.

Art der Arbeit

Studien- oder Bachelorarbeit

Voraussetzungen

Kenntnisse in Web Technologien, Information Retrieval, Netzwerke

Betreuer

Prof. Robert Tolksdorf

Weitere Informationen

Sprechstundentermin bei Prof. Robert Tolksdorf nehmen… [...Weiterlesen/more...]

Konvertierung tabellarischer Adressinformationen in ein Geoinformationssystem

Informationen mit regionalem Bezug sind heute textuell im regulären Web veröffentlicht. Ein Beispiel sind die Standorte und Art von Altglascontainern im Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf. Um die Informationen allerdings wirklich nutzbar zu machen (“wo ist der nächste Container und wie komme ich dorthin?”), wäre eine Einbindung in ein webbasiertes Geoinformationssystem wie Google Maps sinnvoller.

In der Arbeit soll ein Rahmenwerk und ein Tool zur Übernahme existierender Adresstabellen aus dem Web nach Google-Maps entworfen und die realisiert werden. Dazu muss eine Extraktions-Komponente Adresstabellen aus Web-Seiten ermitteln. Diese müssen in eine Austauschsprache zur eventuellen manuellen Nachbereitung oder automatischen Anreicherung konvertiert werden. Daraus sollen entsprechende Einträge in einer Google-Maps Karte erstellt und publiziert werden.

Art der Arbeit

Bachelor- oder Studienarbeit

Voraussetzungen

Kenntnisse in Web-Technologien und Web-Services

Betreuer

Prof. Robert Tolksdorf

Weitere Informationen

Sprechstundentermin bei Prof. Robert Tolksdorf nehmen… [...Weiterlesen/more...]

Zusammenfassung von Web-Seiten aufgrund visueller Prominenz von Textteilen

Die automatische Zusammenfassung von Web-Seiten (automatisches Abstracting) basiert auf statistischen oder computerlinguistischen Verfahren auf dem Textinhalt einer Seite. Web-Seiten haben aber auch eine visuelle Repräsentation (die Darstellung im Web-Browser), die – beispielsweise durch Stylesheets beeinflusst – weitere Hinweise auf entscheidende Inhalte geben kann, die für ein Abstracting genutzt werden sollten.

In der Arbeit soll ein Konzept entwickelt und prototypisch implementiert werden, das für eine Web-Seite ein Abstract erzeugt und dabei die visuelle Erscheinung der Seite untersucht. Dazu sollen geeignete Browser-Erweiterungen (z.B. Web Developer) modifiziert werden. Zu berücksichtigen sind visuelle Eigenschaften von Textteilen wie Position auf der Seite, Größe, Farbkontrast zu den anderen Teilen etc. Die Ergebnisse sollen geeignet evaluiert werden.

Art der Arbeit

Diplom- oder Masterarbeit

Voraussetzungen

Kenntnisse in Web-Technologien, insbesondere Seitendarstellung, Technologie von Web-Browsern, Interesse an Gestaltungsprinzipien im Web.

Betreuer

Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf

Weitere Informationen

Sprechstundentermin bei Prof. Robert Tolksdorf nehmen… [...Weiterlesen/more...]

AG Netzbasierte Informationssysteme, http://www.ag-nbi.de
Königin-Luise-Straße 24-26, 14195 Berlin, Tel.: +49-30-838-75221, Fax: +49-30-838-75220
health insurance premiums by state buy clomid online UK south bay medical group buy levitra uk online sentara northern virginia medical center finasteride online home mortgage rates wells fargo buy metronidazole online news articles on health periactin online flagler county health department buy accutane online online bill pay wells fargo viagra health care without insurance buy propecia online